Monthly Archives

März 2021

Aktuelle Information zu COVID-19 – Immobilienbesichtigungen

By | Allgemein

Am 15. März 2021 ist die 4. Novelle der 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung (4- COVID-19-SchuMaV) in Kraft getreten. Die Ausgangsbeschränkungen für die Bevölkerung gelten nach wie vor von 20:00 Uhr bis 6:00 Uhr des folgenden Tages.  Die Mindestabstandsregel von zwei Metern wird beibehalten. Für geschlossene Räume gilt im Wesentlichen eine generelle FFP2-Maskenpflicht. Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsunternehmen dürfen unter Einhaltung einer grundsätzlichen „20 m²-Regel“ und weiterer Sicherheitsstandards öffnen bzw Kunden unmittelbar betreuen.

Immobiliendienstleistungen sind zulässig, wobei aber auf so manches Detail zu achten und nach wie vor große Sorgsamkeit gefragt ist.

  • Die Beantwortung von Fragen bzw die Beratung meiner Kunden sowie Terminvereinbarungen erfolgen vorzugsweise online oder telefonisch, um den direkten Kundenkontakt vor Ort (vor oder innerhalb einer Immobilie) zu reduzieren.
  • Geschäftstätigkeiten, die mit physischen Kontakten (Besichtigungen) einhergehen, sind im Zweifel und/oder sofern keine Dringlichkeit besteht, zeitlich zu verschieben.
  • Es sind nur Besichtigungen von Wohnimmobilien zur Deckung eines Wohnbedürfnisses sowie von Geschäfts- und Gewerbeimmobilien zulässig. Freizeit- und Vorsorgeobjekte können derzeit nicht besichtigt werden.
  • Es sollten grundsätzlich nur Immobilien besichtigt werden, für die es auch konkretes Interesse gibt. Sog. „Besichtigungstourismus“ ist nach Möglichkeit zu vermeiden.
  • Sowohl ich als Immobilientreuhänder als auch meine Kunden haben im direkten Kontakt ständig eine FFP2-Schutzmaske zu tragen. Das gilt sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien!
  • Ein Abstand von mindestens zwei Meter gegenüber nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen ist immer einzuhalten.
  • Am Prinzip der Einzelbesichtigung ist nach Möglichkeit festzuhalten. Es sollten nur Kunden an einer Besichtigung teilnehmen, die im gemeinsamen Haushalt leben. Unter dieser Prämisse ist auch darauf zu achten, dass die Anzahl der Teilnehmer möglichst gering gehalten wird. Besichtigungen mit „eigenen Fachleuten“ oder Verwandten/Bekannten/Freunde sind derzeit nicht möglich.
  • Immobilien, welche zum Zeitpunkt der Besichtigung in Nutzung stehen, können nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Nutzer aufgesucht und besichtigt werden. Hierbei ist auf die Einhaltung des Mindestabstandes und des Mund-/Nasenschutzes ganz besonders zu achten.
  • Handelt es sich bei den Kunden um Personen aus Risikogruppen, so ist eine Besichtigung nur mit ausdrücklicher Zustimmung und soweit als möglich kontaktlos durchzuführen.

An diese Maßnahmen haben wir uns mittlerweile bereits gewöhnt. Sie sind nicht immer sehr angenehm, retten aber Leben!

In diesem Sinne freue mich ich schon darauf, auch Sie als meinen Kunden in Kürze persönlich im Zuge einer Immobilienbesichtigung zu treffen!

Ihr Friedrich M. Höbart – Artecielo Immobilien